Balkonanlage für ein Mehrparteienhaus

Im Rahmen der Internationalen Bauaustellung 2011 in Hamburg wurde das sogenannte Open House mit sechs Wohneinheiten erstellt. Ergänzend zu den bereits vorhandenen Balkonen wurden sechs weitere Balkone angebaut. Bei der Gestaltung wurde besonderen Wert darauf gelegt, dass sie sich an den bereits bestehenden Balkonen orientierte. So bekamen sie ebenfalls eine Holzbekleidung aus Thermoesche und eine Glasbrüstung. Da es sich um ein Passivhaus handelt kam eine direkte Verankerung der Balkone am Gebäude nicht infrage. So musste die Hauptlast über Stützen in ein Fundament abgeleitet werden. Dies wurde durch vier filigrane Bodenstützen realisiert, die die Optik des Gebäudes nicht beeinträchtigen.

Projektdaten

Standort
Hamburg-Wilhelmsburg
Projektlaufzeit
Mai 2017 - Dez. 2017

Leistungsbereich Ingenion

  • Genehmigungsplanung
  • Lieferantenauswahl und Vertragsverhandlung
  • Projektsteuerung
  • Terminplanung