Pumpenhaus

Auf einer Förderplattform für Erdöl wurde im Rahmen eines Neubaus einer Bohranlage ein Pumpenhaus errichtet. Salzhaltiges Wasser und Luft erfordern besondere Maßnahmen. Um Equipment und Material zu schützen sowie den Schallschutz zu verbessern wurde eine Einhausung gebaut. Ferner wurde eine Schwingungsentkopplung eingebaut, um sensibles Equipment von den Spülungspumpen zu entkoppeln.

Projektdaten

Kunde
DEA Deutsche Erdöl AG
Standort
Wattenmeer Nordsee, Schleswig-Holstein
Projektlaufzeit
Dez 2004 – Dez. 2005
Umfang

Detailengineering, Bau des Pumpenhauses

Leistungsbereich Ingenion

  • Lieferantenauswahl und Vertragsverhandlung
  • Projektkoordinierung
  • Terminplanung